Read in: Englisch

Für App EntwicklerInnen gewinnen App Previews zunehmend an Bedeutung. Apple hat für sein System entschieden, diese Vorschauen in den Fokus der Kunden zu stellen. Hat eine App ein App Preview, so ist dieses Video das erste, was die Kunden sehen. App Previews sind deshalb sehr wichtig für die mobile Strategie. Wie man sie am besten gestaltet, dazu stellt Apple online jede Menge Informationen bereit. Zusätzlich teilen wir jetzt unsere Erfahrungen mit euch.

Poster Frame

Unter einem „Poster Frame“ versteht man das Vorschaubild oder „Thumbnail“, das man sieht, ehe das Video startet. Dabei handelt es sich nicht um ein separates Bild, denn Apple erlaubt nicht, Einzelbilder hochzuladen. Ihr müsst also ein „Frame“ – so nennen Video-Profis ein einzelnes Bild einer Videosequenz – aus dem App Preview als Thumbnail auswählen. Am einfachsten geht das, wenn ihr in euer Storyboard eine Szene einplant, die sich gut eignet um daraus ein Vorschaubild zu generieren. Gestaltet die Szene so, dass euer Thumbnail darin einen hohen Wiedererkennungswert hat. Also plane in dein Storyboard Stellen ein, die ein bis zwei Sekunden dauern. Dann kannst du sie einfacher finden und in iTunes Connect auswählen.

Bild 2

Was ist erlaubt, was nicht?

Apple geht sehr offen damit um, was sie sehen wollen und was nicht. Im Grunde kann man es auf folgende Punkte reduzieren:

Zeige deine App, nichts anderes. Keine Hardware, keine Schauspieler, nur die App.

Damit bist du strikt auf die Inhalte deiner App beschränkt. Vorschau-Videos für Spiele haben es zum Beispiel einfach. Ihr Inhalt ist dazu gemacht zu unterhalten. Klassische Apps tun sich hier schwerer.

Das Storyboard sollte auf die Marketing- und Branding-Vorgaben abgestimmt sein. Beschränke dich darauf, was die Menschen wirklich sehen wollen. Niemand muss deine App haben, niemand muss verstehen, wie sie funktioniert. Das App Preview ist also kein Mini-Tutorial mit dem du dir die Dokumentation ersparst. Es muss die Gründe transportieren, warum ein potentieller Kunde deine App herunterladen soll.

Entwickler haben hier häufig Probleme, zu kommunizieren, was genau eine App macht und weshalb es nützlich ist, sie zu haben. Auf dieses Thema sind wir bereits in unserem Blogpost 6 of the Worst and Best iOS App Previews ausführlich eingegangen.

Die 30 Sekunden Richtlinie

Du hast höchstens 30 Sekunden, deine App gut zu präsentieren. Wir empfehlen sogar, das Vorschau-Video kürzer zu halten, denn unterschiedliche Apps, Encoder, usw. weichen leicht in der Art ab, wie sie die Zeit messen. Manchmal ist ein Video zum Beispiel in einer App 30 Sekunden lang, in der anderen aber 30 Sekunden und einen Frame. Deshalb bleib knapp unter 30 Sekunden, dann bist du immer im grünen Bereich.

Effekte, Overlays, Schnitte

Apple erlaubt den Einsatz von Effekten und Overlays. Nutz diese Techniken. Text-Overlays verstärken die Inhalte der Bilder. Der Fokus der Menschen wird in die gewünschte Richtung gelenkt. Außerdem wird deine Vorschau dann barrierefreier für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen (z.B. Taubheit). Der Haken daran ist, dass Apple pro App nur ein einziges Video erlaubt. Egal für welche Sprache. Das verringert einerseits zwar den Produktionsaufwand, stellt aber andererseits ein Problem für international nutzbare Apps dar. Warum soll man etwas installieren, was man nicht versteht?

Natürlich kann man auch gesprochenen Text einsetzen. Der ist aber nicht so offensichtlich wie ein Overlay. Dafür sorgt aber eine angenehme Stimme, die einen einfachen und kurzen Text spricht, für mehr Emotionen als im Gegenteil Text-Overlays mit einem Musikstück, welches das Video untermalt.

Nach unserer Erfahrung wollen die meisten Kunden eine Kombination aus Musik und Overlays, obwohl unser Favorit der gesprochene Text ist.

ProRes vs. H.264

Die Möglichkeit, Videos auch in ProRes hochzuladen, gibt es bei Apple zwischenzeitlich nicht mehr, auch wenn es in älteren Dokumentationen so noch drin steht. Ihr müsst eure Videos also im H.264 Format hochladen. Was das Encoding angeht, scheint Apple sehr streng zu sein. Wir haben vieles ausprobiert, haben aber die Encoding-Einstellungen trotzdem nicht herausgefunden. Zum Beispiel lässt sich FFMpeg nicht so ohne weiteres nutzen.

Wir empfehlen deshalb, sich einfach an die Vorgaben von Apple zu halten. Alles andere wird sowieso abgelehnt.

Bild 1

Persönliche Note

Wenn dir ein Thumbnail alleine zu langweilig ist, dann gestalte ihn doch so, dass es den Apple Play Button beinhaltet. Er wird über dem Vorschaubild des App Previews im App Store angezeigt. Manche EntwicklerInnen integrieren ihr Poster Frame in das App Preview um der App einen etwas individuelleren Look zu geben.

Wenn du Hilfe brauchst, schreib uns an

Viele unserer Freunde sind App Entwickler und sie kommen immer wieder mit Fragen zu Kodierung, Bearbeitung und so weiter auf uns zu. Wir kennen den Bereich also sehr gut. Deshalb: Meldet euch, wenn ihr Hilfe braucht.

Email, Twitter, Facebook.

Pin It on Pinterest

Share This